Platz – und Spielordnung
des
Tennisclub Fußach

Die Plätze 1 – 4 stehen den Mitgliedern von
Tagesanbruch bis Eintritt der Dunkelheit zur Verfügung:

a) Jugendliche bis 18 Jahre sind voll spielberechtigt.

b) Studenten von 18 – 25 Jahre sind voll spielberechtigt.

c) Gäste sind spielberechtigt von Montag bis Sonntag bis 17.00 Uhr,
angefangene Stunden können beendet werden. Gäste dürfen nur dann spielen,
wenn sie vor Spielbeginn Gästemarken in den Spielplan kleben (sind im Restaurant
erhältlich). In Fußach wohnhafte Spieler gelten nicht als Gäste.

d) Vollmitglieder sind berechtigt, Gäste einzuladen. Spiele mit Gästen haben jedoch
nach 17.00 Uhr nur bedingte Spielberechtigung. Die Gäste müssen vor Spielbeginn
eine Gästemarke in den Spielplan kleben.

e) A T P – Andere Tennisplätze – Spielberechtigung:
Jedes Mitglied eines Heimvereines hat das Recht, mit einem Mitglied eines
Gastvereines auf der eigenen Anlage kostenlos zu spielen.

Einzel: 1 Mitglied + 1 Gast;

Doppel: 2 (3) Mitglieder + 2 (1) Gäste.

Das Mitglied des Heimvereines hat da­für zu sorgen, dass die Platz- und Spielordnung eingehalten wird. Der Gast muss vor Spielbeginn den Mitgliedsausweis des Gastvereines an die Tafel stecken und sich in den Spielplan eintragen.

f) Trainingsstunden können an Werktagen bis 17.00 Uhr und am Samstag bis 12.00 Uhr gegeben werden. Andere Zeitvereinbarungen, für Trainingsstunden können nur nach Rücksprache mit dem Vorstand vereinbart werden.

g) Private Turniere müssen mit dem Vorstand vorher vereinbart werden.

Über die Spielbarkeit der Plätze sowie über etwaige Maßnahmen zur Spielbarmachung entscheidet der Platzwart, in Abwesenheit andere Vorstandsmitglieder.

Die Platzordnung zum herunterladen: 20110426 Platzordnung TC Fussach

Fußach, 26. April 2011
Der Vorstand des TC Fußach

Regelung des Spielvetriebes

Der Tagesablauf wird in zwei Abschnitte eingeteilt:

VORMITTAG: bis 13.00 Uhr
NACHMITTAG: 13.00 Uhr bis Spielschluss

Als Grundsatz gilt, dass jeder Spieler in jedem Abschnitt das Recht auf höchstens 1 Spielstunde hat. Es soll berücksichtigt werden, dass das Abziehen und Besprengen des Spielfeldes innerhalb der Spielstunde erfolgt. Bei starkem Andrang soll Doppel
gespielt werden. Bei Doppelspielen dürfen generell nur 1,5 Stunden eingetragen werden.

Jeder Spieler, der einen Platz beansprucht, hat Seine und die Clubkarte seines Partners vor Spielbebinn zu stecken und den Namen oder die Nummer in den Spielplan einzutragen. Die Eintragung kann frühestens vorgenommen werden, wenn Beide Spieler/innen anwesend sind und nur dann, wenn sie bis zum Spielbeginn dauernd anwesend bleiben. Die Eintragung hat so zu erfolgen, dass keine spielfreien Pausen entstehen.

Spielberechtigt ist nur, wer die Gültige Jahresclubkarte auf den Spielplan gesteckt hat. Die Mitglieder, die einen Platz benützen ohne sich in den Plan eingetragen zu haben oder keine Clubkarte dabei haben, müssen den Platz räumen, wenn Spieler
erscheinen, die sich vorschriftsmäßig eingetragen haben.

Ein Spieler darf sich erst nach Beendigung seiner Spielzeit wieder neu in den Spielplan eintragen und darf nur so lange spielen, bis Mitglieder, die in dem betreffenden Tagesabschnitt noch nicht gespielt haben, den Platz beanspruchen. Die Eintragung für eine zweite Spielzeit ist auch auf einem anderen Platz möglich. Wenn dieser Platz jedoch besetzt ist, muss diesen Spielern zuerst eine Zeitverlängerung von einer halben Stunde eingeräumt werden.

Linienbesen nicht vergessen!!!

Nach Beendigung des Spiels müssen die Spieler den von ihnen benützten Platz abziehen, die Linien reinigen und bei Trockenheit mittels automatischer Berieselungsanlage benetzen. Es darf nur in Tennisbekleidung und ausschließlich mit Tennisschuhen (ohne Grobprofil, d.h. keine Jogging­schuhe) gespielt werden.

Das Rauchen und trinken von Alkohol auf dem Tennisplatz ist
Strengstens Verboten
und kann zudem nicht als sportliches Vorbild für die Jugend gewertet werden.

Wünsche, Beschwerden – den allgemeinen Spielbetriebbetreffend – sind ausschließlich an den Vorstand zu richten. Den Anordnungen ist unbedingt Folge zu leisten. Sie entscheiden auch über allenfalls aus der Spielordnung entstehende Streitfragen. Alle Mitglieder und Gäste werden ersucht, diese für einen geregelten Spielbetrieb notwendigen Richtlinien genau einzuhalten. Nicht alle Situationen können durch Regelungen abgedeckt werden.

Wir bitten daher um Toleranz und Fairness!!!

Die Spielregeln zum herunterladen: 20110426 Regelung des Spielbetriebes

Fußach, 26. April 2011
Der Vorstand des TC Fußach